Viel Vergnügen mit Erlebnisführungen !

Alle Führungen können individuell gestaltet werden. Schreiben oder rufen Sie an!

ERLEBNISFÜHRUNGEN MANNHEIM
Maria Mayer
Werderstraße 7
68723 Schwetzingen
Mobil/WhatsApp +49 176 51777303
info@erlebnisfuehrungen-mannheim.de



Home-oben-hintergrund
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Das Weib vom Nachtwächter

Nachtwächterführungen werden in
Mannheim – Ludwigshafen – Schwetzingen angeboten!

„Hört Ihr Leut und lasst Euch sagen…“: so zog vor Jahrhunderten der
Nachtwächter durch die Stadt. Im Schein der Laterne weiß Marie, das Nachtwächterweib, Kurioses und Schauriges aus längst vergangenen Zeiten zu berichtenden.
Mannheim Nachtwächterführung
Gespickt mit Anekdoten von den “Unehrlichen Berufen”, Kurfürst Carl Theodors Musenhof, dem Blitzableiter, dem Pferdelosen Wagen (Automobil),  von “stinkender Luft” und natürlich vom leidgeplagten Nachtwächtersleben.  Mitt Hellebarde sorgt Marie für Ruhe und Ordnung und schützt ihre Begleiter vor Dieben und betrunkenem Gesindel. Der Streifzug, durch die Gassen der ehemaligen Altstadt, ist eine Mischung aus humorvollen Anekdoten, Nachtwächterdasein und Begebenheiten unserer Stadtgeschichte.

Start: Schloss Ehrenhof
Dauer: 1,50 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen!

Öffentliche Führungen mit Marie, jeweils 20.00 Uhr: 23.2.2024 / 22.3.2024 / 20.9.2024 / 22.11.2024 / 20.12.2024 
Direkt bei Tourist Information Mannheim buchen oder info@erlebnisfuehrungen-mannheim.de

Ludwigshafen  Nachtwächterführung
Gespickt mit Anekdoten vom sumpfigen Auenland bis hin zur Industriemetropole. LU unter der Zeit der Kurfürsten und zur Zeit der bayrischen Könige. Vom Erblühen einer jungen Stadt am Rhein, von “stinkender Luft”, “unreinem Wasser”, BASF, Giulini und vieles mehr. Machen Sie mit dem Nachtwächterweib Marie einen Streifzug, durch Innenstadt bis zum Hemshof. Die Tour ist eine Mischung aus humorvoller Anekdoten, Nachtwächterdasein und Vermittlung der Stadtgeschichte.

Start: Lutherplatz, Lutherbrunnen
Dauer: 1,50 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen!

Schwetzingen Nachtwächterführung
Nachtwächterführung Schwetzingen folgt ab 2024!

300-henkerstochter-neu
Henker, Hexen, Hugenotten

Henkerstochterführung
Wenn es “um Kopf und Kragen” geht, die “Daumenschrauben angezogen” werden oder jemand “gepiesackt” wird, dann sind Sie bei der Henkerstochter Grete gelandet!
Entdecken Sie Mannheims Geschichte aus einer besonderen Perspektive und begleiten Sie die Henkerstochter auf einem Rundgang durch die Unterstadt und das ehemalige Handwerkerviertel. Hören Sie kurioses über das Rechtssystem, originale Mannheimer Verbrechergeschichten, die kurpfälzische Hexenkunde, vom Mannheimer Experiment und vom Leid der Kriege und Seuchen und warum das Dorf zur Stadt wurde. Was kann war bei einer Hinrichtung alles schieflaufen…, was bedeutet Blutgericht, „Armesünder Fett“ und „Mannheimer Bock“?? Die Henkerstour ist nichts für zarte Gemüter.

Start: Marktplatz Brunnen
Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen!
Öffentliche Führungen mit Grete, jeweils 20.00 Uhr: 12.1.2024 / 9.2.2024 / 8.3.2024 / 5.4.2024 / 10.5.2024 / 6.12.2024
Direkt bei Tourist Information Mannheim buchen oder info@erlebnisfuehrungen-mannheim.de

300betrha
Mit Bertha Benz durch die Erfinderstadt

Automobil- Bertha Benz
Der Carl erntete zunächst nur Spott und Hohn für seinen Motorwagen”, berichtet Bertha Benz in ihrer Tour. Man sprach vom Teufelswerk und niemand wollte die Erfindung haben. Bertha nahm sich der Angelegenheit an. Sie hatte einen Plan – die erste Auto-Promotiontour der Welt, eine Fernfahrt von Mannheim nach Porzheim! Die Fahrt war eine Herausforderung! Mit Wagemut, Strumpfband und Hutnadel schaffte sie es! Bertha erzählt von den Anfängen, den kleinen Erfolgen und lustigen Geschichten rund ums Rad und rund um die Stadt – vom Führerschein, dem Milchkarren, von Hühnern und weiteren Tüftlern. Das 19. Jahrhunderts war das Zeitalter der Erfindungen und des industriellen Fortschritts. Nicht nur Carl Benz steht dafür, sondern ganz Mannheim, das “deutsche Chicago”, war im Aufbruch!

Start: Carl Benz Denkmal, Augustaanlage
Dauer: 2,0 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
"Am Hofe ist nichts eine Kleinigkeit"

Hofdamenführung
Inspirierende Anekdoten aus der Barockzeit, als Mannheim Haupstadt der Kurpfalz war!
Gräfin Charlotte zu Sickingen plaudert aus dem Nähkästchen! Über Ihr Zeitalter weiß sie vieles zu berichten und erweckt das 18. Jahrhundert zum Leben, mit dem einzigartigen Musenhof unter Kurfürst Carl Theodor. Ganz Europa schaute nach Mannheim! Wolfgang Amadeus Mozart, Friedrich Schiller und Voltaire zu Besuch! Wissen Sie von den “Mannheimer Stunden”, dass es hier mehr Sterne gab als anderswo, dass ohne uns die “Wiener Klassik” wohl nicht gegeben hätte und warum Mozart keine goldene Taschenuhr geschenkt haben wollte? Und während der Kurfürst sich mit klugen Dingen befasste, vergnügte sich die Kurfürstin mit Intrigienspiel und Liebhabern.

Start: Schloss Ehrenhof
Dauer: 1,75 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen!

lisette-mannheimermorgen
Mit Lisette Hatzfeld auf den Barrikaden

Revolution und Demokratie
Lisette Hatzfeld – eine echte Mannemerin – hat die deutsche Revolution miterlebt!

Sie weiß, dass Mannheim die Wiege der 1848 Revolution ist!  Lisette steht auf den Barrikaden und weht die schwarz-rot-goldene Fahne. Sie berichtet vom Geschehen und wie es dazu kommen konnte und warum die Revolution scheiterte. 1848 rebellierten die Stadtbürger gegen die Obrigkeit und deren Willkürherrschaft und brachten den Stein ins Rollen. Lisette träumte von Freiheit, Gleichheit und nationaler Einheit. Wer kennt Friedrich Hecker und Gustav Struve nicht?! Was hat es mit der Ermordung des Gesandten August von Kotzebue auf sich?  Wie erging es den kleinen Leuten? Und letztendlich, was ist vom Aufstand geblieben!

Dauer: 1,75 Stunden
Teilnehmerzahl : mind. 1 Person, max. 25 Personen

300gaeste-neu
Klassische Stadtführungen
Stadtführungen ohne Kostüm  – Themen-Schwerpunkte oder Highlights!
Auf einem interessanten Spaziergang durch 400 Jahre alte Stadtgeschichte. Die alten und neuen Zeiten Mannheims beginnt mit der Stadtgründung 1607 und führt Sie bis in die Gegenwart.
Wasserturm – Planken – Paradeplatz – Marktplatz – Schillerplatz – Jesuitenkirche – Schloss – u.v.m.

Start: Barockschloss (oder individuell nach Kundenwunsch)

Dauer: 1,75 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen

 

Klassische Stadtrundfahrt –  ohne Kostüm
Erleben Sie Mannheim mit dem Bus!

Dauer: 2,0 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 25 Personen

stephanie-rokoko
Kostümführungen im Schloss Mannheim

Kostümführungen im Schloss Mannheim
und/oder Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Leben bei Hofe (Mannheim – Schwetzingen)
Gräfin Charlotte zu Sickungen. Kommen Sie mit ins Schloss!

Kaiserliche Hoheit Stephanie Napoleon – Ihr Leben und Kaspar Hauser (Mannheim)
Josephine von Baden. Kommen Sie mit ins Schloss!

Kaffee beim Kurfürsten (Schwetzingen)
Gräfin Charlotte zu Sickungen. Kommen Sie mit ins Schloss!
Nach der Schlossführung gibt es Kaffee und Kuchen!

Unverblümte Hofgeschicht(ch)en (Schlossgarten Schwetzingen)
Die Mutter von Hofgärtner Sckell präsentiert den Schlossgarten und berichtet unverblümt durch die “Blume” vom Leben bei Hofe und einer der schönsten Gartenanlagen Europas!

Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 1 Person, max. 20 Personen

josephine2

Erlebnisführungen in Planung:

Schwetzingen
Nachtwächterführung Schwetzingen folgt ab 2024!

Gräfin Gänsegretel
Geschichtlicher Schwerpunkt ist die Zeit zwischen 1770 und 1829, die den Wandel Europas bewirkte. Die Gräfin berichtet vom Ende des Absolutismus und führt uns in die neue Zeit des beginnenden 19. Jahrhunderts.

Home-oben-hintergrund